„Gesundheitsorientiertes Führen I“

Das Krankenrückkehrgespräch


Rhein-Ruhr-Seminare - Krankenrückkehrgespräch- Claudia Hans

Im Familien- oder Freundeskreis ist es vollkommen selbstverständlich, sich über die „Wehwehchen“ des Lebens auszutauschen. Ob es die hartnäckige Grippe, der ständig wiederkehrende Schmerz im Rücken oder die traurig machende Depression ist, die einen seit Wochen den Antrieb nimmt. 

 

Doch transferieren wir dieses Thema: „Krankheit und der Umgang mit Betroffenen“ in den beruflichen Kontext kommen bei Führungskräften schnell Unsicherheiten auf:

 

  •  Gehört es zu meinen Aufgaben/Verantwortung (Fürsorgepflicht) die Mitarbeiter auf Ihre Erkrankung anzusprechen?
  •  Wie, wann und wo spreche ich den Kollegen an?
  •  Ist dafür nicht das BEM (Betriebliches Wiedereingliederungsmanagement) zuständig?

Ich möchte Sie einladen, Rückkehrgespräche, als eine wichtige Informationsquelle und auch als Motivationsfaktor zu nutzen. Sensibel können Sie die krankmachenden und die gesundheitsfördernden Faktoren erfassen. Sie lernen, wie Sie konkrete Schritte für Veränderungen bereits im Gespräch einleiten können.

 

Nutzen Sie Ihre ganz persönliche Form der Gesprächsführung nach Rückkehr des Mitarbeiters und wissen um den zwischenmenschlichen Dialog als Chance: "Willkommen zurück“, „Schön, dass Sie wieder da sind“, „Gut, Sie zu sehen“, „Wieder an Bord“.

Inhalte

Krankenrückkehr- bzw. Willkommensgespräch

  •  Was sind „Krankenrückkehrgespräche“?  Willkommensgespräche ?
  •  Das salutogenetische Krankenrückkehrgespräch 
  •  Dokumentationsmöglichkeiten eines Krankenrückkehrgesprächs 
  •  Rechtliche und organisatorische Aspekte
  •  Juristische Hintergründe und Fakten zu Krankenrückkehrgesprächen 
  •  Einbinden des Krankenrückkehrgesprächs in ein Betriebliches 
  •  Gesundheitsmanagement und Eingliederungsmanagement  

Grundlagen einer bedachtsamen Kommunikation 

  •  Schaffen einer vertrauensvollen Atmosphäre
  •  Umgang mit schwierigen Gesprächssituationen 
  •  Motivation fördern im Gespräch 
  •  Tragfähige Vereinbarungen treffen

Erfolgreiche Rückkehrgespräche 

  •  Struktur eines Krankenrückkehrgesprächs 
  •  Zielsetzungen aus Sicht des Unternehmens und des Vorgesetzten
  •  Die salutogenetische Perspektive im Gespräch
  •  Richtige Zeit & richtiger Ort 
  •  Informationen gewinnen
  •  Die Grundhaltung des „Nichtwissens“
  •  Unterstützungsbedarf klären 
  •  Mitarbeitermotivation
  •  Handlungsoptionen entwickeln

Ziele

Am Ende des Trainings wissen die Führungskräfte: 

  •  Sensible Gespräche erfolgreich zu führen 
  •  Wichtige Informationen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen zu gewinnen
  •  Das Erkrankungsrisikos in Ihrem Verantwortungsbereich zu reduzieren
  •  Die Arbeitszufriedenheit und Produktivität Ihrer Mitarbeiter zu verbessern
  •  Durch gesundheitliche Prävention qualitative und quantitative Leistungsverbesserung zu erreichen

Zielgruppe

Führungskräfte, Nachwuchsführungskräfte, Teamleiter

Methodik

Das 1-2 tägige interaktive Seminar besteht aus Phasen der Präsentation, eigenen Fallbeispielen, Diskussionen in Verbindung aus Einzel- und Kleingruppenarbeit.