Resilienz

„LebensunternehmerInnen“ mit Herz und Verstand


Das Leben im 21. Jahrhundert ist zu einem großen Abenteuer geworden: komplex bis unüberschaubar, wird es häufig als unsicher und bedrohlich empfunden. 

 

In der Rolle der „FamilienunternehmerIn“ mit PartnerIn, Kindern, Haus, Hund und Garten ist die moderne Frau/ der moderne Mann von heute längst angekommen. Kombiniert mit den diversen Aufgaben, Pflichten, Verantwortungen und sozialem Engagement im beruflichen Leben braucht es das Quäntchen „Hornhaut auf der Seele“, um im ganzheitlichen gesund zu bleiben. 

 

Als „LebensunternehmerIn“ wissen Sie, das eigene Leben und den beruflichen, wie privaten Lebensweg zu „unternehmen“, indem Sie die eigene Persönlichkeit mit ihren Potentialen wahr nehmen, die Verantwortung für die eigene Weiterentwicklung mit Begeisterung voran treiben und sich innerhalb eines dynamischen Umfeldes positionieren. 

Resilienz (psychische Widerstandskraft) ist dabei viel mehr als eine individuell zu erlernende Methode. Es geht um eine kreative Selbstverantwortung und daraus resultierende Schaffung von umfassender Lebensqualität, um schwere Zeiten besser zu meistern. 

 

Prominente resiliente Frauen und Männer wie Joanne K. Rowling,  Mahatma Ghandi, Nelson Mandela, Frida Kahlo, Ophra Winfrey zeigen eindrücklich, wie es trotz schwerer Erfahrungen in Kindheit und Jugend, Gewalt, Armut, Traumata und Trauererfahrungen die schönen Seiten als LebensunternehmerIn zu gestalten gilt.

 

Im Berufsleben kann ein resilientes Führungsverhalten wie eine Initialzündung wirken und dem Team den Blick dafür öffnen, aus Rückschlägen und Krisen erfolgreich hervor zu gehen. 

Inhalte

  •  Resilienzkonzept
  •  Positive Psychologie
  •  Das magische Dreieck aus Organisation, Führungskräften und Mitarbeitenden
  •  Entspannungstechniken
  •  Kreativitätstechniken
  •  Balance Modell von L. Seiwert
  •  Burn out Prävention

Ziele

Das Seminar lädt die „LebensunternehmerInnen“ ein, die persönlichen Schlüsselkompetenzen für ein resilientes Leben und Arbeiten transparent und nachvollziehbar zu stärken. Reflektieren-verstehen-integrieren.

Zielgruppe

Fachkräfte, Führungskräfte, Nachwuchsführungskräfte 

Methodik

Das 2-tägige interaktive Seminar besteht aus Phasen des Lehrgesprächs, der persönlichen Selbstreflektion und Diskussionen in Verbindung aus Einzel- und Kleingruppenarbeit.